Wie alles begann

Wie alles begann

Bellman wurde 1988 von dem Unternehmer Peter Jungvid gegründet. Das erste Produkt war ein Ruf-Ton Verstärker mit unterschiedlichen und erweiterten Klingeltönen für den Einsatz in Büroumgebungen. Dieser gewann einen Wettbewerb für „neue Ideen“ im Jahr 1989 und bekam von der schwedischen Organisation "Trygghetsrådet" verliehen.

Der Projekt Name "Bellman" wurde dem Unternehmen, nach dem bekannten Carl-Michael Bellman welcher im 1800 Jahrhundert Musiktexte für den schwedischen König schrieb, benannt.

Der erste Prototyp

Der erste Bellman Prototyp im Jahr 1989 wurde jedoch als so hässlich empfunden, dass er mit einem "russischen Radio von 1950" verglichen wurde.

Nach einer freundlichen Empfehlung, suchte Peter Jungvid Unterstützung bei dem Industrie-Designer Professor Jan Hampf, der das unverwechselbare Design geprägt und etabliert. Die weißen und roten Farben repräsentieren bis heute, das erfolgreiche und beliebte Produkt-Design von Bellman.

1990

1990

Im Jahr 1990 suchte die Universitätsklinik Sahlgrenska nach einer Unterstützung im täglichen Leben für Schwerhörige, diese einfach zu installieren und zu nutzen sein. Das Bellman Produkt, welches sich nun in Produktion befand, wurde bald eine wichtige Lösung für das Telefon - nicht nur für Patienten Sahlgrenska sondern auch für eine Mehrheit der Betroffenen in den schwedischen Kliniken. Durch diese Kooperation wurden auch andere Bedürfnisse festgestellt und das junge Unternehmen Bellman beschloss, die Entwicklung zusätzlicher Lösungen als Unterstützung für Hörgeminderte und gehörlose Menschen in den Mittelpunkt zu stellen.

1992

Im Jahr 1992 wurde das zweite Produkt, ein drahtloses Alarmsystem für die Türklingel, eingeführt. Die Türklingel und damit einen Besucher zu hören, ist eine weitere Herausforderung für Hörgeminderte und Gehörlosen, dies führt oft zur sozialen Isolation.
"Bellman" wurde nun der Name der Firma und der Name des ersten Telefon Produktes wurde in "Bellman Ringer" geändert; während das drahtloses Alarmsystem für die Tür zu "Bellman Visit" wurde.
Neue Produktanforderungen wurden eng mit der HNO Kliniken eruiert und von 1992 an wurde fast jedes Jahr ein neues Produkt entwickelt. Bellman Visit wurde zu einem wichtigen und beliebten System von verschiedenen drahtlosen Sendern und Empfängern, welche Unterstützung und den Schutz bieten um nicht nur die Türklingel zu bemerken, sondern auch das Telefon, Babyruf- und Rauchmelder.

1994

Im Jahr 1994 führte Bellman für Menschen, die keine Hörgeräte verwenden wollten oder konnten, seinen ersten persönlichen Hörverstärker ein - den Bellman Response. Die Tonqualität war ausgezeichnet und Response hatte ein diskretes Design.

1995

1995 erwarb Bellman AB die Hörgeräte Abteilung Häggstrands Elektriska AB in Göteborg und damit wurden neue Hörlösungen in Bellman Produktpalette eingeführt. Unter ihnen auch Hörsysteme von Unitron in Kanada. Das war eine große Veränderung und Bellman AB wuchs von 3 Mitarbeitern auf 10 Mitarbeiter.

1997

Ende 1997 erwarb Bellman AB „Symfon Hörapparater AB“, ein in Göteborg ansässiges Unternehmen, die ihre eigenen analogen Hörgeräte entwickelt hatten. Durch die Akquisition wurde das Unternehmen erweitert und der Name wurde auf Bellman & Symfon AB geändert. Die Logik hinter der Akquisition war dem Kundenstamm von Symfon durch die Einführung der neuen digitaler Unitron Plattform nutzenbar zu machen und eine stärkere und umsatzfördernde Plattform für den Export von Bellman Produkten zu  bilden. Die ehemaligen Eigentümer der Symfon AB war Anteilseigentümer von Bellman & Symfon AB bis Ende 2003.

Im Jahr 1997 konnte durch den Erwerb von Symfon, den Kunden auch einzigartige Gehörschutzlösungen von Bellman & Symfon angeboten werden.

2000

2004

Im Frühjahr 2004 wurde ein neuer Vorstand gegründet. Der neue Vorsitzende, Herr Lars Brodd, (Vorsitzender 2004-2009), verfolgte das Ziel die Größe von Bellman & Symfon AB bis Ende 2008 zu verdoppeln. Viele neue Aktivitäten wurden eingeführt, sowohl in Bezug auf die Entwicklung neuer Lösungen und als auch in Bezug auf Export.

2007

Im Jahr 2007 wurde der neue persönliche Hörverstärker Maxi eingeführt. Maxi war ein Durchbruch in der Technologie und bot nicht nur echte digitale Signalverarbeitung, was z.B. verbesserte Sprachverständlichkeit ermöglicht, sondern auch eine sehr einfache Handhabung.

2008

Bis 2008 wurde das Ziel: die Verdopplung Größe, erreicht;  sowohl die Bereiche Bellman und Unitron Hörsysteme  waren sehr erfolgreich ausgebaut. Nach freundschaftlichen Verhandlungen übernahm Unitron die Vertretung in Schweden im Frühjahr 2008 selbst.

Auch im Jahr 2008 zog der Gründer, Herr Peter Jungvid, nach China um die Errichtung der Märkte des ersten Tochter-Unternehmens in der Region Asien / Pazifik einzuleiten. Heute gibt es ein Bellman & Symfon Unternehmen in Hong Kong, welches die Region Asien / Pazifik betreut und ein Unternehmen in Guangzhou China zur Betreuung  des Marktes chinesisches Festland.

2009

Im Jahr 2009 wurde das neue Funksystem Domino eingeführt. Domino war das erste echte digitale Hörsystem, das sowohl mit digitalen Signalverarbeitung als auch digitaler Funkkommunikation ausgestattet war. Es bot damit eine einzigartige Klangqualität und einen zusätzlichen Hörgenuss auch in schwierigen Situationen.

Heute

2010

Im Jahr 2010 wurde das Smart Alert System in Zusammenarbeit mit Unitron Hearing Instruments eingeführt. Smart Alert ist ein einzigartiges Konzept bei welchem der Unitron-Nutzer durch eine Nachricht aus dem Hörgerät über einen eingehenden Anruf oder die Aktivierung des Rauchmelders alarmiert wird.

Im Jahr 2010 wurde ebenso Mino, das kleinere Schwestermodell zur Maxi, eingeführt. Mino bietet viele innovative, benutzerfreundliche Funktionen und Features wie Richtmikrofon und wieder aufladbare Batterien.

Im Jahr 2010 ist Herr Jan-Eric Bergström zum neuen Vorsitzenden (2010 -) engagiert worden. Der Bellman & Symfon Weg (einschließlich Star Formula ® und der 4C) wird als Leitlinie für die verschiedenen internationalen Teams in der Gruppe etabliert.

2011

Im Jahr 2011 wurde der neue digitale Wecker, sowohl als Stand-alone-Lösung sowie als System Wecker in dem Bellman Visit-System, eingeführt. Insgesamt fünf Modelle wurden für die erste weltweite Einführung des Marketing-Kampagnen Konzepts namens Pulse ® entwickelt. Im Jahr 2011 wurde auch Corporate die visuelle Identität modernisiert, um den Wiedererkennungswert von Bellman & Symfon zu stärken.

2012

Im Jahr 2012 erfolgten neue Entwicklungen in der Verfahrenstechnik und im Jahr 2013 wird Bellman & Symfon mehrere neue Lösungen in den Bereichen der Alarmierung, Audio und Gehörschutz-Lösung einführen.