Appendix

Weitergehende technische Information.

Repeater

Visit Repeater
Art. No. BE1510

Vertiefung

Anschließen 

Anschließen eines externen Auslösers

Der Visit Repeater, BE1510, verfügt über folgende Anschlussmöglichkeiten: 

  • Über den Anschluss für den äußeren externen Auslöser (3) kann verschiedenes Zubehör angeschlossen werden, siehe unten.
  • Über den Druckknopf.

Weitere Informationen zu den Anzeigemustern der Empfänger des Visit-Systems finden Sie unter Anhang/Vertiefung/Einstellungen unten.
Der äußere externe Auslöser des Visit Repeaters, BE1510, kann mit dem Vibratorausgang eines beliebigen Produkts der Bellman & Symfon AB oder einem anderen Gerät verbunden werden, das durch eine Schließfunktion oder einen Spannungsimpuls aktiviert wird. Zudem kann folgendes Zubehör verwendet werden:

  • Magnetschalter BE9023 (Zubehör)
  • Alarmtrittmatte BE9024 (Zubehör)
  • Ein gewöhnlicher Druckknopf

connections

  1. Trittschalter
  2. Magnetschalter
  3. Druckknopf
  4. Türsprechanlage
  5. 3,5-mm-Klinkenstecker
  6. Äußerer externer Auslöser

Weitere Informationen finden Sie unter Anhang/Vertiefung/Technische Angaben/Aktivierung.

Einstellungen

Zur normalen Anwendung müssen keine Einstellungen vorgenommen werden. Sollten aus irgendwelchen Gründen dennoch Änderungen notwendig sein, finden Sie die entsprechenden Beschreibungen unten. 

Funkkanal

Um mehrere Visit-Systeme ohne Funkstörungen in unmittelbarer Nähe zueinander verwenden zu können, lassen sich unterschiedliche Funkkanäle für die verschiedenen Systeme einstellen. Alle Einheiten des Visit-Systems sind werkseitig auf denselben Funkkanal eingestellt, und zwar Funkkanal 0. Dies bedeutet, dass sich die Funkkanalschalter aller Sender im Modus „OFF“ befinden. 

  • Stellen Sie zum Ändern des Funkkanals die Funkkanalschalter (5) auf den gewünschten Wert ein.

red triangle

 Wichtig:
Alle Bellman Visit 868 Produkte innerhalb eines Systems müssen auf denselben Funkkanal eingestellt sein, um zusammen funktionieren zu können. Aus Sicherheitsgründen werden jedoch sämtliche Bellman Visit 868 Empfänger ausgelöst, wenn ein Feueralarmsignal erkannt wird, unabhängig davon, welcher Funkkanal eingestellt ist. 

Signalmuster

Ein Signalmuster bezeichnet die Art und Weise, auf die ein Empfänger im Visit-System eine Aktivierung anzeigt. Das Signalmuster, das von den Empfängern bei einer Aktivierung des Senders angezeigt wird, kann durch die Einstellung des Signalschalters geändert werden.

Folgen Sie den Anweisungen unter Anhang/Vertiefung/Einstellungen/Einstellung von Aktivierungsmustern.

FÜR DEN VISIT repeater SIND FOLGENDE SIGNALMUSTER VERFÜGBAR:
TypLED-Muster TonVibrationBlitz
Grün 1     Grün leuchtet dauerhaft 1 x Ding-Dong, tiefer Ton Einfach  Ja
Grün 2 Grün blinkt jeweils zweimal auf  2 x Ding-Dong, tiefer Ton  Einfach  Ja 
Grün 3  Grün blinkt jeweils dreimal auf  1 x Ding-Dong, hoher Ton  Einfach  Ja 
Grün 4  Grün blinkt dauerhaft  2 x Ding-Dong, hoher Ton Einfach  Ja 
Gelb 1  Gelb leuchtet dauerhaft  1 x Ring, tiefer Ton  Kurz  Ja 
Gelb 4 Gelb blinkt dauerhaft  2 x Ring-Ring, hoher Ton  Kurz  Ja 
Orange 1 Orange leuchtet dauerhaft Baby Schnell  Ja 
Orange 2 Orange blinkt jeweils zweimal auf Baby Schnell  Ja
Orange 3 Orange blinkt jeweils dreimal auf Baby Schnell  Ja 
Orange 4 Orange blinkt dauerhaft  Baby Schnell  Ja 
Allgemeiner Alarm Rot und Orange blinken abwechselnd dauerhaft  Dauerhafter Alarm Lang Ja
Feueralarm Rot blinkt dauerhaft  Dauerhafter Feueralarm Lang Ja 

 

Einstellung von Aktivierungsmustern

Der Visit Repeater kann auf zwei verschiedene Weisen aktiviert werden.Bei der Lieferung sendet der Repeater unabhängig vom auslösenden Eingang immer dasselbe Signal. Durch Umstellen der Signalumschalter (4) können für verschiedene Eingänge desselben Repeaters unterschiedliche Signalmuster eingestellt werden.
Auf diese Weise kann derselbe Repeater zum Übertragen von Signalen vom Visit-System sowie zum Senden eines Türsignals bei der Aktivierung über den äußeren externen Auslöser (3) oder eines Babyruf-Signals bei der Aktivierung über die Prüftaste (2) verwendet werden. 

IN DER ABBILDUNG UNTEN SIND DIE VERFÜGBAREN STANDARDEINSTELLUNGEN AUFGEFÜHRT:
  Signalmuster bei Aktivierung durch:
 SignalschalterÄußerer externer
Auslöser
Druckknopf                     
 dip0000 Grün 1 Grün 1
 dip0001 Grün 2 Grün 2
 dip0010 Grün 3 Grün 3
 dip0011 Grün 4 Grün 4
 dip0100 Orange 1 Grün 4
 dip0101 Orange 2  Grün 3
 dip0110 Orange 3 Grün 2
 dip0111 Orange 4 Grün 1
 dip1000 Grün 1 Orange 1
 dip1001 Grün 2 Orange 2
 dip1010 Grün 3 Orange 3
 dip1011 Grün 4  Orange 4
 dip1100 Grün 1 Gelb 1
 dip1101 Grün 1 Gelb 4 
 dip1110 Allgemeiner alarm Allgemeiner alarm
 dip1111 Feuerlarm Feuerlarm

 

Überprüfung

Die Überprüfung des Visit Repeaters ist sehr einfach. Sollte der Repeater nicht gemäß der Beschreibung unten funktionieren, können Sie unter Fehlersuche/Fehlersuchtabelle nach möglichen Ursachen und Maßnahmen zur Fehlerbehebung suchen.

So überprüfen Sie das Gerät

Zur Überprüfung des Funkempfangs des Visit Repeaters, BE1510, ist ein Sender im Visit-System erforderlich, der auf denselben Funkkanal eingestellt ist wie der Repeater. 

  • Drücken Sie auf die Prüftaste des Senders.
  • Die LED (1) des Visit Repeaters beginnt zu blinken.


So überprüfen Sie den Sender:

  • Stellen Sie sicher, dass der Repeater korrekt angeschlossen ist.
  • Aktivieren Sie das Gerät mit der Prüftaste (2) oder über den äußeren externen Auslöser (3).
  • Nun leuchtet die LED (1) auf, um anzuzeigen, dass der Repeater aktiviert wurde und ein Signal an die Empfänger im Visit-System aussendet.
  • Die Empfänger des Systems sollten nun das mit Hilfe der Signalschalter (4) für den Repeater eingestellte Signal ausgeben. 

Fehlersuche 

Bevor Sie ein Produkt zur Reparatur einsenden, sollten Sie folgende mögliche Fehlerursachen überprüfen. 

FEHLERSUCHTABELLE
SymptomMaßnahme
 Nichts geschieht, wenn der Sender mit der Prüftaste aktiviert wird.  
  • Überprüfen, ob der Batterie-Eliminator korrekt angeschlossen ist.
  • Sicherheitsbatterie wechseln, wenn der Batterie-Eliminator nicht angeschlossen ist. Nur eine Alkalibatterie des Typs 6LR61 oder eine Lithiumbatterie des Typs 6F22 verwenden. 
  • Sicherstellen, dass der Batterie-Eliminator korrekt angeschlossen ist.
  • Sicherstellen, dass alle Anschlüsse ordnungsgemäß verbunden sind.
 
 Die LED (1) blinkt gelb, wenn der Repeater aktiviert wird.  
  • Sicherheitsbatterie wechseln. Nur eine Alkalibatterie des Typs 6LR61 oder eine Lithiumbatterie des Typs 6F22 verwenden. 
  • Sicherstellen, dass der Batterie-Eliminator korrekt angeschlossen ist.
 Die LED (1) blinkt grün, wenn der Repeater aktiviert wird, die Empfänger geben jedoch kein Signal.
  • Batterie des Empfängers überprüfen.
  • Überprüfen, ob für alle Einheiten des Visit-Systems derselbe Funkkanal eingestellt ist. Siehe Anhang/Vertiefung/Einstellungen/Funkkanal.
  • Sicherstellen, dass die Empfänger nicht zu weit vom Repeater entfernt sind.
 Der Empfänger gibt merkwürdige Signale aus, wenn er vom Repeater aktiviert wird.  
  • Signalumschalter auf 0000 einstellen.
 Die Empfänger im System geben Signale ohne Anlass.
  • Funkkanäle aller Einheiten des Systems auswechseln. Siehe auch Funktion/Funkkanal.

  

RESOURCES
 Gebrauchsanweisung DATASHEET (dE)